SVS spendet 700 Euro für die Vredener Tafel

Mittwoch, 1. Februar 2023

Die Adventszeit wurde bei der SVS-Versorgungsbetriebe GmbH wieder genutzt, um Spenden für gemeinnützige Hilfsorganisationen vor Ort zu sammeln. Ein Spendenziel waren die Vredener Tafel e.V.  und “Tischlein Deck Dich e.V”,IMG_1023denn dort ist die Nachfrage aktuell so hoch wie noch nie. Die Mitarbeiter sammelten privat insgesamt über 650 Euro ein. Diese Summe wurde von den SVS-Versorgungsbetrieben auf 700 Euro aufgestockt und anschließend verdoppelt. So konnten sich die beiden  Einrichtungen über insgesamt 1.400 Euro freuen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer freuten sich über die jeweilige Spende in Höhe von 700 Euro, um auch weiterhin Menschen in Not tatkräftig unterstützen zu können.

 

Schalke-Hüttenklub Eschstraße überreicht Spende

Montag, 23. Januar 2023

Vreden: Der Schalke-Hüttenklub Eschstraße übereichte am Montag 23. Januar 2023 eine Spende in Höhe von 250 Euro an die Vredener Tafel. Die Mitglieder Hermann Scholte van Mast, Andreas Terbrack, Friedhelm Winkelhaus, Manfred Bahr, Hubert Ostendarp, Gerd Thies, Hüttenwirt Jonny Kaufer, Andreas Schäpers, Fritz Bonato, Christoph Willing und Walter Imping hatten die Idee, für die Vredener Tafel zu sammeln. „Die Schalke-, Bayern- und Gladbach-Spiele werden von uns regelmäßig in illustrer Runde am Bildschirm verfolgt. Für jedes Tor, das Schalke, Bayern oder Gladbach geschossen hatte, kamen 50 Cent in den Spendentopf“, erläuterte Jonny Kaufer. Diese Summe wurde von den Mitgliedern des Schalke-Hüttenklubs bei der Weihnachtsfeier auf 250 Euro aufgestockt. Gabriele Waning, die Vorsitzende der Vredener Tafel, bedankte sich gemeinsam mit den Helferinnen Sabine Levers und Monika Nünning ganz herzlich beim Schalke-Hüttenclub Eschstraße für die tolle Aktion zugunsten der Bedürftigen. Von dem Spendengeld kaufen die Schalke-Hüttenklub-Mitglieder nun haltbare Lebensmittel.

P1040455

 

Spende vom Vreden-Kalender der Marien-Apotheke

Montag, 23. Januar 2023

Vreden: Eine Spende in Höhe von 1.220 Euro überreichten am Montag Apotheker Dr. Michael Göring und Annette Ostendorf von der Marien-Apotheke an die Vredener Tafel. „Die Summe stammt aus der Spendensammlung, die unsere Apotheke bei der Abgabe des Vreden-Kalenders im vergangen Jahr durchführte,“ erklärte Dr. Michael Göring. Gabriele Waning, die Vorsitzende der Vredener Tafel,  bedankte sich im Namen der Bedürftigen ganz herzlich bei Dr. Michael Göring und allen Kunden der Marien-Apotheke für die Spenden.

P1040457

 

Lions Club Hamaland bei der Vredener Tafel

Montag, 16. Januar 2023

P1040452Vreden: Rund dreißig Mitglieder vom Lions Club Hamaland besichtigten am Donnerstagabend die Räumlichkeiten der Vredener Tafel. Gabriele Waning und Josef Tekampe, die beiden Vorsitzenden der Vredener Tafel, begrüßten die Besucher und führten sie durch die Räumlichkeiten. „93 Ehrenamtliche engagieren sich bei der Vredener Tafel. Sie holen montags bis samstags als Fahrer mit dem Tafelwagen die Lebensmittel von den Geschäften ab, sortieren anschließend im Tafelladen und kümmern sich am Montag-, Mittwoch- und Samstagnachmittag um die Ausgabe an die Bedürftigen“, erläuterte Josef Tekampe. Zurzeit erhalten 470 Bedürftige Lebensmittel von der Vredener Tafel. Die Berechtigungsscheine stellt die Stadt Vreden für alle Menschen mit einem geringen Einkommen und für die Flüchtlinge aus. „Wöchentlich werden jetzt 1000 Personen von der Vredener Tafel versorgt. Das sind viel mehr als im Jahr 2015 und es gibt aber immer weniger Ware von den Geschäften. Deshalb kommen Einzelpersonen jetzt nur einmal pro Woche, damit wir keinen Aufnahmestop verhängen müssen, wie andere Tafeln“, erklärte Gabriele Waning. Sie verwies auf die Gründung der Vredener Tafel im Jahr 2006 und den Start der Hilfseinrichtung im April 2007. „240.000 Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jährlich von den Tafeln gerettet“, berichtete Josef Tekampe. Anschließend besichtigten die Mitglieder des Lions Clubs Hamaland den Ausgaberaum, schauten sich die neuen Kühlzellen und die Vorräte im Keller an und erfuhren von den beiden Vorsitzenden, wie die Bedürftigen unterstützt werden. „Obwohl unsere Mitglieder und der Vorstand der Vredener Tafel alle Aufgaben ehrenamtlich übernehmen, entstehen jeden Monat Kosten für den laufenden Betrieb der Hilfseinrichtung, die mit Spendenmitteln finanziert werden müssen“, sagte Gabriele Waning. In diesem Zusammenhang bedankte sie sich bei allen Unternehmen und Privatpersonen, die während des Jahres und insbesondere in der Weihnachtszeit die Vredener Tafel mit Spendengeldern unterstützen. „Wir sind beeindruckt, wie viele Bedürftige von der Vredener Tafel versorgt werden und dass sich 93 Helferinnen und Helfer ehrenamtlich engagieren“, erklärte Christian Westhoff, der Präsident vom Lions Club Hamaland. Er wies darauf hin, dass der Lions Club Hamaland die Vredener Tafel nun mit einer Spende in Höhe von 500 Euro unterstützen möchte.

P1040448

 

 

Spende an die Vredener Tafel

Montag, 16. Januar 2023

Vreden: Eine Spende in Höhe von 205 Euro für die Vredener Tafel  überreichte am Donnerstagabend Christiane Gescher an die beiden Vorsitzenden Gabriele Waning und Josef Tekampe. „In meinem Kosmetikstudio spendeten die Kunden in der Adventszeit für die Vredener Tafel. Ich habe diesen Betrag noch aufgestockt“, erklärte Christiane Gescher. Gabriele Waning und Josef Tekampe bedankten sich im Namen der Bedürftigen der Vredener Tafel ganz herzlich bei Christiane Gescher und ihren Kunden für die Unterstützung.

P1040445

 

Ausgabe der Weihnachtspäckchen – Dank an alle Spender

Dienstag, 20. Dezember 2022

P1040423Vreden: Viele Kinder und Erwachsene freuten sich am Dienstag 20.12.2022 bei der Vredener Tafel über die Weihnachtspäckchen, die die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Georgianums und die Vredener Bevölkerung zur Verfügung gestellt hatten. In den liebevoll verpackten Paketen befanden sich haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, Spielzeug,  Bücher, Süßigkeiten, Plätzchen, Dekorationsartikel und vieles mehr. Außerdem hatten die Frauen der Missionsstrickgruppe der KFD St. Georg selbst gestrickte Socken, Mützen, Schals, Dreiecktücher und Handschuhe für die Bedürftigen angefertigt.  „Die Vredener Tafel bedankt sich im Namen aller Bedürftigen und Helfer recht herzlich bei allen Paketspendern,“ sagte Tafelhelferin Maria Esseling.  Sie überreichte die Weihnachtspäckchen gemeinsam mit  Maria Krandick, Marianne Rosing, Ursula Hoffschlag und Aram Parsadanyan.

 

 

 

Spende vom Getränkefachgroßhandel Grünewald in Ahaus

Freitag, 2. Dezember 2022

Die Vredener Tafel e.V. bedankt sich ganz herzlich im Namen aller Bedürftigen beim Getränkefachgroßhandel Grünewald in Ahaus für die großzügige Spende in Höhe von 500 Euro. Diese Spende wird für die laufenden Kosten des Tafelbetriebes verwendet. In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass alle Mitglieder (Helferinnen und Helfer) sowie der Vorstand sämtliche Aufgaben ehrenamtlich übernehmen.

 

Jahreshauptversammlung der Vredener Tafel

Donnerstag, 1. Dezember 2022

P1040410 (2) P1040407 (2) P1040408Vreden: Ein Jahresrückblick, die Renovierung des Tafelladens,  mit neuen Kühlzellen und Sanitärräumen und die aktuelle Situation, mit vielen Flüchtlingen, die von der Vredener Tafel versorgt werden, standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Rund 30 Mitglieder nahmen am Montag 28. November an der Veranstaltung im evangelischen Gemeindezentrum teil. Neben ihnen begrüßten die beiden Vorsitzenden Gabriele Waning und Josef Tekampe ganz besonders Vredens Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp.

Zurzeit werden 63 Einzelpersonen und 71 Familien, das sind insgesamt 450 Personen, regelmäßig mit Lebensmitteln der Vredener Tafel versorgt. Unter ihnen befinden sich zurzeit aufgrund des Krieges in der Ukraine viele Flüchtlinge. Rund 90 Mitglieder der Vredener Tafel kümmern sich als Helfer um die Warenannahme, das Sortieren und die Ausgabe der Lebensmittel an die Bedürftigen. „Glücklicherweise unterstützen uns jetzt zwölf neue Helfer, sodass wir unsere Teams von vier auf fünf Personen aufstocken konnten, erklärte Gabriele Waning. Aufgrund der schwierigen Situation und der großen Zahl der Bedürftigen kommen Einzelpersonen nun am Montagnachmittag zur Ausgabe und Familien erhalten die Lebensmittel am Mittwoch und Samstag.

Josef Tekampe erläuterte danach alles Wichtige zur Renovierung im Tafelladen. „Während der Renovierungen im Tafelladen, mit dem Einbau der beiden neuen Kühlzellen und der Toilettenanlage, wurden die Bedürftigen bis zum Sommer für einige Monate in unserem Ausweichquartier, im Innenhof der ehemaligen Metzgerei Sicking versorgt,“ sagte Josef Tekampe. Seit dem Abschluss der Renovierungsarbeiten im Juni erhalten die Bedürftigen die Lebensmittel, die von den Vredener Geschäften zur Verfügung gestellt werden, nun wieder im Tafelladen an der Winterswjker Straße. Die alten Kühlhäuser, die noch aus der Zeit des ehemaligen Lebensmittelgeschäftes Nagenborg stammten, wurden durch zwei neue Kühlzellen ersetzt und aus dem alten WC entstand eine moderne Sanitäranlage mit zwei getrennten Toiletten. Die Kosten für die Renovierung Kühlhäuser übernahm die Vredener Tafel gemeinsam mit der Stadt Vreden. Die Bürgerstiftung Vreden finanzierte als Eigentümer der Immobilie die Sanierung der Sanitärräume. Neue Fachböden für die Kühlzellen wurden vom Vredener Unternehmen GIRO-Technik kostenlos angefertigt.

„Die Krise bemerken wir auch bei den abgegebenen Lebensmitteln, es werden weniger. Aber da wir uns dem Landesverband der Tafel angeschlossen haben, erhalten wir darüber immer wieder große Mengen an verschiedenen Lebensmitteln,“ hob Josef Tekampe hervor. Im Frühjahr 2023 soll wieder ein neuer Lebensmittelaktionstag stattfinden. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Georgianums packen in diesem Jahr wieder Weihnachtspäckchen für die Vredener Tafel. Das wird aber nicht für alle Bedürftigen reichen. Daher ist jetzt auch die Vredener Bevölkerung dazu aufgerufen, der Vredener Tafel bis zum 20. Dezember Päckchen mit haltbaren Lebensmitteln, Hygieneartikel und anderen kleinen Gaben zur Verfügung zu stellen. Die Weihnachtspäckchenausgabe findet am 20.12.22 statt.

„Die Vredener Tafel besteht jetzt seit fünfzehn Jahren und wir haben in den vergangenen Jahren ganz vielen Familien geholfen, alles dank eurer großen Hilfe,“ bedankte sich Gabriele Waning bei allen Mitgliedern für das große ehrenamtliche Engagement.

In seinem Kassenbericht erläuterte Karl-Heinz Rolvering die finanzielle Situation der Vredener Tafel und wies darauf hin, dass die Hilfseinrichtung aufgrund der jährlichen Zuwendungen von Spendern weiterhin gut aufgestellt sei. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Uwe Beutler-Bussmann und Ingo Beutler und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes, folgte das Grußwort von Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp.

Vredens Bürgermeister bedankte sich zunächst seitens der Stadt Vreden für das „großartige Engagement aller Helferinnen und Helfer der Vredener Tafel“. Anschließend informierte er über die Situation der Flüchtlinge in der Stadt Vreden. Es seien wöchentlich zwischen zehn und fünfzehn Flüchtlinge nach Vreden zugewiesen worden. Zurzeit gebe es weit mehr als 400 Flüchtlinge in Vreden, darunter mehr als 200 Personen, die aus der Ukraine stammen. Dr. Tom Tenostendarp betonte, er sei froh, dass so viele in Privathaushalten unterkommen konnten. Aktuell seien noch mehr als 90 Personen privat untergebracht, die Zahl lag zwischenzeitlich noch viel höher. Jetzt sei die Verwaltung der Stadt Vreden damit beschäftigt, so viele Immobilien wie möglich zur Unterbringung zu schaffen, so wurden nun auch Flüchtlinge in Häusern entlang der Winterswijker Straße untergebracht. Die Turnhalle der ehemaligen Walbertschule wird jetzt für die Belegung als Notunterkunft eingerichtet und es sollen an drei Standorten, an der Alstätter Straße, auf dem ehemaligen Gelände von Greven am Freibad sowie hinter der Felicitasschule mehrere Modulhäuser entstehen. Diese Modulhäuser sind zukünftig mit Zwei-Bett-Zimmern zu belegen und es gibt dann erheblich mehr Lebensqualität als in einer Turnhalle. Da die Bauarbeiten nun laufen, werden voraussichtlich bis Mitte Dezember keine Flüchtlinge nach Vreden zugeteilt.

Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp berichtete, er habe kürzlich selber bei der Vredener Tafel als Helfer bei allen drei Diensten geholfen und erfahren, wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit der Vredener Tafel ist. „Ich weiß jetzt, was Sie täglich leisten,“ lobte Vredens Bürgermeister.

 

Jahreshauptversammlung der Vredener Tafel am Montag 28.11.22

Montag, 21. November 2022

Vreden: Die Vredener Tafel lädt alle Mitglieder und Interessierten zur Jahreshauptversammlung ein. Die Veranstaltung findet am Montag 28. November 2022 um 18.00 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum, Mauerstraße statt. Neben dem Jahresrückblick wird es unter anderen um Renovierungen im Tafelladen sowie um  aktuelle Informationen gehen.

 

 

 

Weihnachtspäckchen für die Bedürftigen der Vredener Tafel packen

Montag, 21. November 2022

Vreden: Auch in diesem Jahr möchte die Vredener Tafel die bedürftigen Erwachsenen und Kinder aus Vreden gern wieder mit Weihnachtspäckchen erfreuen. In den vergangenen Jahren packten viele Vredener ein Paket mit haltbaren Lebensmitteln, wie Kaffee, Kakao, Weihnachtsgebäck, Schokolade und andere Süßigkeiten, Konserven und Drogerieartikel. Die Familien mit sehr geringem Einkommen haben sich sehr über die Weihnachtsgaben gefreut. Daher wäre es schön, wenn in der Adventszeit wieder Pakete für Menschen, denen es nicht so gut geht, gepackt werden. Die Weihnachtspäckchen können ab sofort, montags bis freitags jeweils von 9.00 bis 10.30 Uhr oder samstags von 13 bis 15 Uhr, im Tafelladen an der Winterswijker Straße abgegeben werden. Die Ausgabe der Päckchen findet am Dienstag 20. Dezember 2022 statt – daher ist es noch möglich, die Weihnachtspäckchen von 9 bis 10.30 Uhr vormittags am 20. Dezember abzugeben. Die rund 100 Helfer der Vredener Tafel bedanken sich ganz herzlich im Namen der Bedürftigen bei allen Paketspendern.

 

IMG-20191220-WA0009